Der Frankfurter
Bücherkoffer ist da.

Eine Hamburger Idee

Der Bücher­kof­fer von coach@school e.V. för­dert die Lese­freu­de der Kin­der und stärkt sie in ihrer Per­sön­lich­keits- und Leis­tungs­ent­wick­lung. Der Ver­ein will Bil­dungs­chan­cen für Kin­der ver­bes­sern und setzt mit dem Ham­bur­ger Bücher­kof­fer dabei auf eine star­ke Zusam­men­ar­beit von Schu­le und Fami­lie. Neben dem Deut­schen Inte­gra­ti­ons­preis der Her­tie Stif­tung 2019, wur­de das Pro­jekt 2018 von Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel im Rah­men des 14. start­social Wett­be­werbs ausgezeichnet.

Unser Begleitprogramm

Der Bücher­kof­fer ver­bin­det das Ler­nen zu Hau­se und in der Schu­le, um die Zusam­men­ar­beit von Schu­le und Fami­li­en zu för­dern. Mit dem Frank­fur­ter Bücher­kof­fer bie­ten wir ein erprob­tes Pro­gramm, bei dem Eltern ihr Kind gezielt im Erler­nen der Grund­kom­pe­tenz Lesen unterstützen.

+ Lehrer fortbilden

Für die teil­neh­men­den Leh­re­rIn­nen und päd­ago­gi­schen Fach­kräf­te besteht die Mög­lich­keit einer Fort­bil­dung zu den Aspek­ten Mehr­spra­chig­keit und Leseförderung.

+ Eltern einbinden

Um die Eltern zum gemein­sa­men Lesen und Vor­le­sen mit ihren Kin­dern zu moti­vie­ren, fin­det inner­halb der ers­ten Wochen ein Lese­trai­ning für Eltern statt. Eine pro­fes­sio­nel­le Schau­spie­le­rin erläu­tert bei dem Lese­trai­ning für die Eltern grund­le­gen­de Lese- und Sprech­tech­ni­ken und zeigt auf humor­vol­le Wei­se, wie viel Freu­de das Vor­le­sen brin­gen kann. Für ihre Teil­nah­me am Lese­trai­ning erhal­ten die Eltern eine in meh­re­ren Spra­chen aus­ge­stell­te Urkun­de. Alle wei­te­ren an Eltern gerich­te­te Unter­la­gen und Ein­la­dun­gen bie­tet das Bücher­kof­fer­pro­gramm übri­gens in mehr­spra­chi­gen Vor­la­gen an.

+ Unterrichtsbücher

Wir stel­len für jede Schul­klas­se zwei wei­te­re mehr­spra­chi­ge Kin­der­bü­cher bereit, die im Deutsch­un­ter­richt gemein­sam gele­sen wer­den. In dem mit­ge­lie­fer­ten Arbeits­ma­te­ri­al für ver­schie­de­ne Unter­richts­fä­cher tau­chen die Prot­ago­nis­ten aus den mehr­spra­chi­gen Kin­der­bü­chern auch in Fächern wie Mathe­ma­tik oder Musik wie­der auf. So wird das Lesen­ler­nen abwechs­lungs­rei­cher und ein­fa­cher. Als Anre­gung ste­hen Arbeits­ma­te­ria­li­en bereit, die von der Schul­be­hör­de eigens für die bei­den aus­ge­wähl­ten Unter­richts­ex­em­pla­re ent­wi­ckelt wurden.

+ Lesetagebuch

Ein Lese­ta­ge­buch für die Kin­der und Eltern ist in jedem Bücher­kof­fer ent­hal­ten. In dem Lese­ta­ge­buch kön­nen Kin­der die Bücher bewer­ten und auf den Sei­ten Figu­ren aus den Büchern aus­ma­len. Die Eltern kön­nen in ihrer Mut­ter­spra­che den Bücher­kof­fer eben­falls bewer­ten. Das Lese­ta­ge­buch bie­tet somit moti­vie­ren­de Impul­se, um das gemein­sa­me Lesen-Üben indi­vi­du­ell und krea­tiv zu gestalten.

 

Unser Begleitprogramm

Der Bücher­kof­fer ver­bin­det das Ler­nen zu Hau­se und in der Schu­le, um die Zusam­men­ar­beit von Schu­le und Fami­li­en zu för­dern. Mit dem Frank­fur­ter Bücher­kof­fer bie­tet chan­cen­reich e.V. ein Pro­gramm, bei dem Eltern ihr Kind gezielt im Erler­nen der Grund­kom­pe­tenz Lesen unterstützen.

+ Lehrer fortbilden

Für die teil­neh­men­den Leh­re­rIn­nen und päd­ago­gi­schen Fach­kräf­te besteht die Mög­lich­keit einer Fort­bil­dung zu den Aspek­ten Mehr­spra­chig­keit und Leseförderung.

+ Eltern einbinden

Um die Eltern zum gemein­sa­men Lesen und Vor­le­sen mit ihren Kin­dern zu moti­vie­ren, fin­det inner­halb der ers­ten Wochen ein Lese­trai­ning für Eltern statt. Eine pro­fes­sio­nel­le Schau­spie­le­rin erläu­tert bei dem Lese­trai­ning für die Eltern grund­le­gen­de Lese- und Sprech­tech­ni­ken und zeigt auf humor­vol­le Wei­se, wie viel Freu­de das Vor­le­sen brin­gen kann. Für ihre Teil­nah­me am Lese­trai­ning erhal­ten die Eltern eine in meh­re­ren Spra­chen aus­ge­stell­te Urkun­de. Alle wei­te­ren an Eltern gerich­te­te Unter­la­gen und Ein­la­dun­gen bie­tet coach@school übri­gens in mehr­spra­chi­gen Vor­la­gen an.

+ Unterrichtsbücher

Wir stel­len für jede Schul­klas­se zwei wei­te­re mehr­spra­chi­ge Kin­der­bü­cher bereit, die im Deutsch­un­ter­richt gemein­sam gele­sen wer­den. In dem mit­ge­lie­fer­ten Arbeits­ma­te­ri­al für ver­schie­de­ne Unter­richts­fä­cher tau­chen die Prot­ago­nis­ten aus den mehr­spra­chi­gen Kin­der­bü­chern auch in Fächern wie Mathe­ma­tik oder Musik wie­der auf. So wird das Lesen­ler­nen abwechs­lungs­rei­cher und ein­fa­cher. Als Anre­gung ste­hen Arbeits­ma­te­ria­li­en bereit, die von der Schul­be­hör­de eigens für die bei­den aus­ge­wähl­ten Unter­richts­ex­em­pla­re ent­wi­ckelt wurden.

+ Lesetagebuch

Ein Lese­ta­ge­buch für die Kin­der und Eltern ist in jedem Bücher­kof­fer ent­hal­ten. In dem Lese­ta­ge­buch kön­nen Kin­der die Bücher bewer­ten und auf den Sei­ten Figu­ren aus den Büchern aus­ma­len. Die Eltern kön­nen in ihrer Mut­ter­spra­che den Bücher­kof­fer eben­falls bewer­ten. Das Lese­ta­ge­buch bie­tet somit moti­vie­ren­de Impul­se, um das gemein­sa­me Lesen-Üben indi­vi­du­ell und krea­tiv zu gestalten.

„Der Hamburger Bücherkoffer gewinnt den Deutschen Integrationspreis“

 — Hertie Stiftung, 06/2019 

„Ein Koffer voller Bücher auf Reisen.“

 — NDR Journal, 04/2019 
Für mehr und bessere Chancen

Koffer auspacken und loslesen.

Zum Bücherkoffer